Harfen-Klassifikation (Schema Hornbostel und Sachs)

Harfen-Klassifikation (Schema Hornbostel und Sachs)

Beitragvon Jürgen Steiner » Mittwoch 19. März 2014, 19:49

.
Die Musikethnologen Erich Moritz von Hornbostel (1877–1935) und Curt Sachs (1881–1959) stellten 1914 ihre Systematik der Musikinstrumente vor.

(siehe auch: Wann ist ein Saiteninstrument eine Harfe?)


Die Bezifferung der Klassifikation von Hornbostel und Sachs wurde hier übernommen und – dem Schema entsprechend – geringfügig erweitert.


322 Harfen


— 322.1 Bügelharfen

—— 322.11 Bogenharfen

——— 322.111 Bogenharfen Wachsmann-Typ 1 *

——— 322.112 Bogenharfen Wachsmann-Typ 2 *

——— 322.113 Bogenharfen Wachsmann-Typ 3 *

—— 322.12 Winkelharfen


— 322.2 Rahmenharfen

—— 322.21 Rahmenharfen ohne Umstimmvorrichtung

——— 322.211 diatonische Rahmenharfen ohne Umstimmvorrichtung

——— 322.212 chromatische Rahmenharfen ohne Umstimmvorrichtung

———— 322.212.1 chrom. Rahmenh. ohne Umstimmvorrichtung, eine Saitenebene
———— 322.212.2 chrom. Rahmenh. ohne Umstimmvorrichtung, zwei gekreuzte Saitenebenen
———— 322.212.3 chrom. Rahmenh. ohne Umstimmvorrichtung, zwei oder mehr parallele Saitenebenen

—— 322.22 Rahmenharfen mit Umstimmvorrichtung

——— 322.221 Rahmenharfen mit manueller Umstimmvorrichtung (Manualharfen)

——— 322.222 Rahmenharfen mit Umstimmvorrichtung durch Pedale (Pedalharfen)



323 Harfenlauten




* Klaus P. Wachsmann (1907–1984) war Musikethnologe und erforschte vor allem die in Afrika gespielten Harfentypen.

.
Jürgen Steiner
Site Admin
 
Beiträge: 43
Registriert: Montag 4. März 2013, 20:48
Wohnort: 36318 Schwalmtal

Zurück zu Definition(en)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron